Begegnungstagung 2012: Hofgeismar

10.- 12. April 2012

Ein Jahr nach der Katastrophe. Ein neuer Blick auf Japan

Noch immer sind uns Bilder von den riesigen Wellen, die über viele hundert Kilometer die Ostküste Japans zerstört haben, vor Augen. Noch immer sind die Auswirkungen des Reaktorunglücks in Fukushima nicht wirklich abzuschätzen.
 sayonaranuke05 450

Ein Jahr nach der Katastrophe laden wir dazu ein, uns mit deren Folgen zu beschäftigen. Wie ist die gegenwärtige Situation einzuschätzen? Wie wird in den unterschiedlichen Religionen Japans versucht, den Menschen bei der Bewältigung dieser Katastrophe beizustehen? Was wurde konkret getan, welche Deutungshorizonte werden angeboten? Was ist mit uns selbst? Wie könn(t)en, würden wir mit Krisen solchen Ausmaßes umgehen? Und nicht zuletzt – was für Konsequenzen werden gezogen, sind notwendig zu ziehen?

All diesen Fragen werden wir nachgehen im Gespräch miteinander und mit Experten, mit Journalisten, Theologen, Religionswissenschaftlern aus Deutschland und aus Japan.

hofgeismarschloss1 sayonaranuke02 295

Informationen (meist aus Japan)

1. zur dreifach Katastrophe in den 3 Provinzen Nordostjapans (Iwate, Miyagi und Fukushima) finden Sie auf diese Homepage der DOAM bei "Projekte | Frieden & Sicherheit | Fukushima 2011"

2. zu Radioaktivität in Japan bei "Projekte | Frieden & Sicherheit | Atomkraft"


hofgeismar 308Eine Tagung der Evangelischen Akademie Hofgeismar


in Kooperation mit

bmw 240BMW Berliner Missionswerk



ems 400EMS Evangelische Mission in Solidarität


zentrumk 260Zentrum Ökumene der Evang. Kirche in Hessen und Nassau


Gefördert durch
bpb 348bpb Bundeszentrale für politische Bildung

 


Tagunsleitung: 


Lutz Drescher, EMS, Stuttgart
Dr. Marftin Repp, Zentrum Ökumene, Frankfurt
Direktor Pfr. Karl Waldeck, Hofgeismar

Das Programm 

Dienstag, 10. April 2012

15.00 Beginn mit dem Kaffeetrinken
15.30 Begrüßung, Einführung und Vorstellung
16.00 „Ein Jahr nach der Katastrophe".Rückblick und Bestandsaufnahme: Erdbeben, Tsunami, Kernschmelze
• Pfarrer SAITOH Atsushi, Koordinator der Katastrophenhilfe in Sendai
• UESUGI Takashi, Journalist und Vorsitzender der "Free Press Assoziation of Japan"
18.00 Abendessen
19.00 Fukushima und die Folgen. Dokumentationen zum Unglück im Kernreaktor: UESUGI Takashi
20.30 Abendsegen
Anschließend: Nach(t)gespräche

Mittwoch, 11. April 2012

08.00 Frühstück
09.00 Versuche der Deutung und Bewältigung - Aus der Sicht der japanischen Religionen
• Dr. Johannes Wilhelm, Japanologe, Universität Wien
• Dr. Birgit Staemmler, Japanologin, Universität Tübingen
10.30 Stehkaffee/-tee
11.00 Versuche der Deutung und Bewältigung - Aus der Sicht der Theologie
• Dr. Georg Evers, Asienreferent i.R.,, Missionswissenschaftliches Institut (missio), Aachen
• Pfarrer UEDA Akiro, Tokyo/Tübingen
12.30 Mittagessen
14.00 Kaffeetrinken
14.30 13 Monate nach der Katastrophe – Gedenken an die Opfer
15.00 "Apocalypse now": Vom Umgang mit Krisen - persönlich – biblisch – religionsgeschichtlich - Meditative, bibliodramatische und reflexive Impulse
Professor Dr. Gerhard Marcel Martin, Universität Marburg
18.00 Abendessen
19.00 Lehren aus Fukushima – Vom Ende der Atomenergie?  Dr. Christoph Pistner, Öko Institut, Darmstadt
20.30 Abendsegen
Anschließend: Nach(t)gespräche

Donnerstag, 12. April 2012

08.00 Frühstück
09.00 Aus der Krise lernen: Rundgespräch mit den Referierenden
10.30 Stehkaffee/-tee
11.00 Meditativer Abschluss mit Texten aus unterschiedlichen religiösen Traditionen
12.30 Ende mit dem Mittagessen

Informationen zur Tagung

koellner@ems-online.org   Tel.: 0711.63678-31

Anmeldung   (Anmeldeschluss: 3. April 2012)

Evang. Akademie, Gewsundbrunnen 11, 34369  Hofgeismar, Fax: 05671-881154
Email: ev. akademie.hofgeismar@ekkw.de
Tel: 05671-881108

Tagungskosten

€ 183,00 (inkl. Tagungsbeitrag, Vollverpflegung, Einzelzimmer)
€ 171,00 (inkl. Tagungsbeitrag, Vollverpflegung, Zweibettzimmer)
€ 117,00 (inkl. Tagungsbeitrag, Verpflegung o. Frühstück)
€  65,00 Tagungsbeitrag
Studierende/Auszublidende bis 35 Jahre 50% Ermäßigung
Die Tagungsskosten sind bei Anreise zu begleichen (EC-Karte möglich)

Anreiseempfehlung

Mit der Bahn:  Hofgeismar ist vom ICE-Bahnhog Kassel-Wilheolmshöhe aus in einer Fahrrzeit von ca. 35 Minuten zu erreichen.

hofgeismarkarte1 

  

 

Video: F. Enns

Evang. Landeskirche in Baden: Arbeitsstelle Frieden 
Voice for peace Nr. 6: Friedensfragen 
"Können wir unsere christliche Ethik bei Konflikten mit anderen Religionen zugrunde legen?" Diese Frage beantwortet Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ Universität Hamburg & Vorstandsmitglied der DOAM. Link: 
https://youtu.be/_Js4f3seossMehr videoclips aus der Reihe "Voices for Peace: Friedensfragen" der Arbeitsstelle Frieden in der Evang. Landeskirche in Baden | YOUTUBE.COM

Projekte