2019: Kreativer Widerstand für den Frieden

Studientagung der DOAM - Kreativer Widerstand für den Frieden
Termin: 24.-26. Mai 2019   -   Ort: Hohenwart bei Pforzheim
Veranstalter: Evang. Akademie Baden, EMS, BMW, DOAM
In Ostasien rumort es:
Die Regierung in Japan versucht ihre Friedensverfassung zu ändern, China dehnt seinen Einflussbereich aus und die USA bauen neue Militärbasen. Gleichzeitig beobachten wir Signale der Entspannung auf der koreanischen Halbinsel.
Was sind die Hintergründe der zunehmenden Militarisierung in Ostasien, welche Zahlen und Fakten gibt es? Und wie stehen beide Entwicklungen zueinander?
Die Erörterung dieser Fragen steht bei der Tagung im Mittelpunkt. Inspirieren lassen wir uns daneben auch von der Lebendigkeit, der Kreativität und der Kraft des Widerstands für den Frieden, die uns in Ostasien begegnen.
Menschen aus Korea, Japan und auch aus dem ehemals geteilten Deutschland lassen teilhaben an ihren Erfahrungen. Gemeinsam werden wir nach Wegen suchen, uns wechselseitig in unserem Engagement für Frieden und Veränderung zu stärken.
Aus Korea:
Pfr. Dr. PARK Sung-Koo, Ökumenereferent der Presbyterian Church in the Republic of Korea (PROK) der auch über den Friedensprozess auf der Koreanischen Halbinsel spricht.
Aus Japan:
Frau TAKAZATO Suzuyo, von der Insel Okinawa, wo ein Großteil der US-Amerikanischen Truppen in Japan stationiert ist. Gründerin der Organisation „Okinawa Women against Military Violence“
Zum Programm 
https://doam.org/images/projekte/konferenzen/studtag2019_flyer_pforzheim1.pdf
Zur Anmeldung
Viele aktuelle Meldungen, sowohl zum Friedensprozess auf der koreanischen Halbinsel, wie auch zum Widerstand in Okinawa finden sich auf der Homepage der DOAM  wie auch auf deren Facebook-Seite.