2018: Drei Religionen gedenken gemeinsam

Fukushima  11.3.2011  -  11.3.2018
Quellen: Yomiuri Zeitung vom 13.03.2018. Wikipedia. Privat.

Shintoismus – Buddhismus – Christentum:
Drei Religionen beten gemeinsam vor dem Großen Buddha von Kamakura


20180311 kamakura gebetBeim gemeinsamen Gebet, jeder nach seiner Tradition, vor dem Großen Buddha von Kamakura am 11.3. Nachmittag. (Foto: Yomiuri)
Am 11. März 2018 trafen sich Gläubige des Shinto, Buddhismus und Christentum im Kōtoku-Tempel in Kamakura zu einem gemeinsamen Gedenken an die Opfer

der großen Katastrophe in Fukushima im März 2011 und um für den Wiederaufbau zu beten.

Seit 2011 kam man jedes Jahr abwechselnd in einem Schrein, Tempel oder Kirche zusammen, hat die Gedenkfeier durch den Verein dieser Religionen in Kamakura gestaltet. Dieses Jahr zum 8. Mal. Etwa 120 Personen haben teilgenommen. Um 14:46 Uhr, zur selben Zeit als die Katastrophe über Ostjapan hereinbrach, beugten die Teilnehmer gemeinsam ihr Haupt im stillen Gebet. Anschließend beteten Shintoisten, Christen und Buddhisten der Reihe nach vor dem Großen Buddha, jeder nach seiner eigenen Tradition. Der Oberpriester des Kōtoku-Tempels, Herr Takao Sato sagte: "Der Wiederaufbau in den Katastrophengebieten befindet sich noch auf dem Weg. Wir möchten den Menschen dort gerne sagen, dass das Herz von Kamakura immer bei den Menschen in den betroffenen Gebieten ist.“

In Kamakura gibt es mehrere protestantische und katholische Kirchen. Kamakura jedoch ist seit dem 12. Jahrhundert ein Zentrum des Buddhismus. Der Kōtoku-Tempel mit der monumentalen Bronzestatue des Amidha-Buddha ist der der bekannteste. 1498 zerstörte ein Tsunami den ungefähr 860 m vom Strand entfernten Tempel. Seither steht die Statue im Freien.

Download pdf

 


Einladung zur "Nacht der Kerzen" am 11.03.2018
Mit Dank für die Übersetzung an Frau Ruth Hidaka, Kumamoto, Japan
Shintoismus, Buddhismus, Christentum – Interreligiöser Verein der drei Religionen
Der Verein der Religionen in Kamakura möchte zum 11. März am Abend eine "Nacht der Kerzen" vorschlagen.

Wir laden ein zur "Nacht der Kerzen" am Abend des 11.03. - Der Verein der Religionen in Kamakura

An jenem Tag, in jener Nacht.
Wir verbrachten die Nacht voller Sorge in Finsternis nach dem Stromausfall. 
Jedes Jahr am 11.März laden wir Menschen zur "Nacht der Kerzen" ein im Gedenken an jene Zeit, um gemeinsame Zeit in der Stille zu verbringen.
Wir möchten Sie gerne dazu einladen, an dem Abend die Lichter und die Fernseher zu Hause oder in den Geschäften zu löschen, Kerzen anzuzünden und im Gedenken an die betroffenen Menschen für den Wiederaufbau der Städte zu beten. 
 



Sieben Jahre sind verstrichen
seit dem großen ostjapanischen Erdbeben

Durch diese Katastrophe
haben wir erkannt
wie zerbrechlich
alles auf dieser Welt ist
Es steht uns sehr deutlich vor Augen
dass wir nie wissen
wann was passieren kann

Noch dazu lernten wir
dass kein Mensch
für sich allein
leben kann

Gegenseitig stützend
aneinander denkend
in der Verbindung
nur gelingt es
weiterzuleben

Im Erdbebengebiet
- seit jenem Tag -
leben dort Menschen
denen die Zeit stehen geblieben
noch immer nicht fähig
von Herzen fröhlich zu lachen

Heute Abend entzünden wir
das Licht unserer Gebete
in unsern Herzen das Mitleiden
mit denen im Erdbebengebiet



Download pdf