2017: Verloren in Tokio

Migranten - Minderheiten - Flüchtlinge - Asylbewerber
in Ostasien und in Europa
Quelle:  Frankfurter Rundschau, 4.1.2017

Verloren in Tokyo

von ONO Masasugu
übersetzt von Heike Patzschke

"Am Fuße des Sky Tree: Die Leidensgeschichte eines Flüchtlings aus dem Kongo, der in Japan um Asyl bat. Eine Reportage des Schriftstellers Ono Masatsugu.

Dies hier ist also die VIPLounge für Regierungsangehörige und -gäste. Sein Freund hat es ihm gesagt. Als er sich umblickt, sieht er Frauen und Männer verschiedener Nationalitäten in maßgeschneiderten Anzügen oder in Volkstrachten, die auf eleganten Sofas sitzen und sich entspannen. In dem angenehm klimatisierten Raum warten sie auf ihren Abflug. Er selbst trägt einen gepflegten Anzug, dazu ein hellgrünes Hemd und blättert in einer Zeitschrift. Rein äußerlich wirkt auch er wie ein hochrangiger Beamter.

Auch wenn man es ihm nicht ansieht, gibt es zwischen ihm und den anderen Gästen doch einen entscheidenden Unterschied. Sein Herz schlägt wie wild. Vor lauter Angst droht er zu ersticken. Er hat
nur einen kleinen grauen Rollkoffer bei sich, darin ein Jackett, eine Hose und Unterwäsche zum Wechseln. Ein Paar Sandalen. Bargeld. Ein Hotel-Voucher. Einige wenige Schriftstücke. Und ein Pass. Das Foto darin ist zweifellos seins, doch der Name daneben gehört nicht ihm. Sein richtiger Name lautet Massamba Mangala. ...."


Download pdf











Nächste Termine