2019 Gemeinsames Gebet

Die Kirchen in Süd- und Nordkorea haben wieder das Gebet um Wiedervereinigung  gemeinsam für 2019 formuliert und bitten die Kirchen in aller Welt, an den Sonntagen um den 15. August dieses Gebet in die Fürbitten ihrer Gottesdienste aufzunehmen.

Die deutsche Übersetzung des Gebets (Pfr. Christoph Foerster) können Sie hier als pdf herunterladen. Sie dürfen es Ihren Bedingungen im Gottesdienst gerne anpassen. 

Hier geht's zum Text  in Englisch,  Koreanisch, Deutsch


 

15. August 2019 :
Gemeinsames Nord-Süd-Gebet für Frieden und Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel.

(18. Juli 2019)

Herr, (unser Gott)!
Wir waren einst ein Land. Wir waren eins vor hundert Jahren, als wir mit lauter Stimme nach der Unabhängigkeit für Korea (zu dir) schrien gegen die Willkürherrschaft der Japanischen Großmachtpolitik. Wir waren eins, als wir die sechsunddreißig Jahre alte Kette zerbrachen und unüberhörbar riefen nach Freiheit in jedem Winkel der koreanischen Halbinsel. 5000 Jahre lang waren wir eins, eine Nation. Dank sei dir, Herr, unser Gott für deine Gnade, die uns zum Einssein geführt hat.

Herr, unser Gott! Durch fremde Mächte wurden wir geteilt. Obwohl wir darum gekämpft haben, dass eine Welt geformt wird, in der jedermann sich frei bewegen könne ohne Hindernisse oder Grenzen zu errichten, ja sogar noch in der Aufgeregtheit über die Befreiung von der Kolonialherrschaft der Japaner, besteht eine Teilung hinter großen Verletzungen. Wir wollten keine Beziehung ohne einen Zusammenhang. Wie auch immer es sich verhält, die fremden Mächte, die um uns herum sind, wendeten unserem sehnlichen Wunsch ein blindes Auge zu im Verfolgen ihrer eigenen Interessen. Die Aufregung über die Unabhängigkeit Koreas wurde bald ein leidvoller Teil unserer Geschichte. Ach Herr, erhöre doch unsere Gebete, dass wir wieder eins werden dürfen.

Herr, unser Gott! Inständig flehen wir dich an. Lass uns niemals wieder Krieg über dieses Land bringen und lass uns unsere eigene dauerhafte und friedfertige Regierungsform errichten, der sich keine der fremden Mächte bedienen kann. Gerade dann, wenn die mächtigen Staaten sich gleichgültig verhalten gegenüber unserer Suche nach Frieden und Sicherheit, weil sie ihre eigenen Interessen an erster Stelle im Blick haben, wird uns keine Militärmacht aufhalten können, dem Frieden entgegenzugehen, wenn wir unsere Herzen, unseren Willen und unsere Kraft vereinigt festhalten. Lass uns einander gegenseitig daran erinnern, dass wir selbst unser eigenes Schicksal gestalten müssen. Herr, unser Gott, mache uns eins!

Herr, unser Gott, wir bitten dich darum, dass der Süden und der Norden, dass der Norden und der Süden von dem Willen beseelt lebt, dass einer an den anderen sich anlehnt im täglichen Leben. Wir bitten, dass dann, wenn der Süden in Not ist, der Norden Beistand leisten kann und dann, wenn der Norden in Not ist, der Süden Beistand leisten kann, so dass wir Leben gewinnen durch gegenseitige Hilfe. Beide, der Süden und der Norden, der Norden und der Süden wünschen eine Welt aufzubauen, die in glücklichen und reichlichen Verhältnissen leben kann. In einer Welt des zügellosen, weltumspannenden Wettbewerbs glauben wir daran, dass die Förderung eines gemeinsamen Wohlergehens zwischen Nord-Süd und Süd-Nord der einzige Weg ist, der dem Leben dient. Und wir glauben an die weise Einsicht für ein gemeinsames Wohlergehen, die eine stabile Zukunft und zukünftigen Überfluss in Aussicht stellt. Mit dieser Einsicht lass uns wiederaufnehmen die Arbeit im Kaesong Industriegebiet, das viel zu lange Zeit geschlossen war. Und erlaube uns, dass wir wieder besuchen können die wunderbare Schönheit des Berges Kumgang, die nicht länger vernachlässigt werden will. Lass nicht zu, dass wir in die Torheit der Fehleinschätzung fallen, weder unserer Fähigkeit, noch unserer Verpflichtung und gib uns den Mut, sie kühn durchzusetzen für das gemeinsame Wohlergehen von Süden und Norden, Norden und Süden.

Herr, unser Gott! Erhöre die Gebete der geliebten Christenheit überall in der Welt, die für Frieden und Wohlstand der koreanischen Halbinsel beten. Lass die Menschen aus dem Norden und dem Süden, aus dem Süden und dem Norden einander mit einem freundlichen Lächeln begegnen und lasse Nordkorea und die Vereinigten Staaten von Amerika einen Friedensvertrag schriftlich vereinbaren mit dem alle Feindseligkeiten beendet werden. Friede ist alles, was der Süden und der Norden, der Norden und der Süden miteinander teilen wollen in einer Weise, wie es unserem eigenen Wunsch und Willen entspricht. Herr, gib uns Frieden. Wir bitten dich, dass keine Macht in der Lage sei, die Gnade des Friedensfürsten aufzuhalten. Lass nicht zu, dass wir uns unserer Pflicht entziehen oder aus irgendeinem Grund zögern. Jetzt, in diesem Augenblick, gib uns Glauben mit der Fähigkeit und Bereitschaft zu lieben. Lass die brennenden Gebete der Christen auf der ganzen Erde in unseren Herzen zum Blühen kommen und in jedem Winkel der koreanischen Halbinsel als eine Blume der Hoffnung.

Herr, unser Gott, wir bitten dich: lass dies Gebet an diesem Tag fließen wie einen Strom von Baekdo nach Halla, werfe sein Echo zurück von jedem Punkt durch die ganze Welt, dass der Atem der Christen im Norden und im Süden, im Süden und im Norden wiederbelebt wird mit der Kraft des Friedens und der Wiedervereinigung.

Wir beten im Namen unseres Herrn Jesus Christus, dem Friedefürst.

15. August 2019
NCCK und KCF

(Übersetzt aus dem Englischen: Pfarrer Christoph Foerster, Berlin, am 20. Juli 2019)