Nationalkonferenz 2002

"Im Mai 2002 hat die Nationalkonferenz des Chinesischen Christenrates und der Drei-Selbstbewegung ihre höchsten leitenden Gremien neu besetzt und dabei weitreichende Entscheidungen gefällt. Da die beiden leitenden Personen Bischof Ting und Dr. Han Wenzao nach über zwanzig Jahren Arbeit nicht wieder für ihre Ämter als Präsident des CCC (Bischof Ting), Vorsitzender der Drei-Selbstbewegung (Bischof Ting) bzw. Generalsekretär des CCC (Dr. Han Wenzao) zur Verfügung standen,'wurden zwei neue Personen gewählt.

Seitdem ist Pastorin Cao Shengjie Präsidentin des CCC und der Presbyter Ji Jianhong Vorsitzender der Drei-Selbstbewegung. Das dritte Amt des Generalsekretärs des CCC wird zunächst kommissarisch von Präsidentin Rev. Cao mitverwaltet. Zum ersten Mal sind damit die beiden leitenden Ämter der Drei-Selbstbewegung und des CCC nicht mehr in Personalunion vereinigt. Gleichzeitig wurde auch die bisher in der Person von Dr. Han Wenzao als Generalsekretär des CCC und von Amity bestehende Verknüpfung mit dem Entwicklungswerk gelöst. Dr. Han bleibt weiterhin Generalsekretär von Amity. Während die Beziehungen zu den ökumenischen Partnern bisher von dem Büro in Nanjing aus koordiniert wurden, sind nun alle Kompetenzen auf das Büro in Shanghai übertragen worden. "

"Die von Bischof Ting vor einigen Jahren ausgerufene Bewegung zur Erneuerung des Theologischen Denkens war von der Nationalkonferenz als eine der wichtigsten Aufgaben für die Arbeit der künftigen Legislaturperiode eingestuft worden. Gleichzeitig wurde auch eine Abteilung für soziale Dienste gegründet, die die Gemeinden ermutigen und ihre Leitungen dafür ausbilden soll, sich der sozialen Nöte und Aufgaben in ihrem Umfeld anzunehmen. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass sich viele chinesische Gemeinden/Christen in den letzten Jahre aus ihrem sozialen Umfeld lösen. Viele suchen ihre christliche Identität im Gegenüber und im Gegensatz zu ihrer Umgebung, zu anderen Religionen, zum Staat und natürlich zur Partei. Unterstützt werden sie darin oft von sehr evangelikalen Gruppen aus den USA. "

(aus: Bericht über den Besuch des CCC, EMW 2003)

iscs - ccc - tspm

logo iscs 170logo ccctspm 170

CCC

Stichwörter zur Geschichte

7.-9. Jhd.
Nestorianer

1583 - 1717
Jesuitenmission, zeichnet sich durch starke Assimilation an die chinesische Kultur aus, zielt auf die Gewinnung der Oberschicht.
Matteo Ricci.
Ritenstreit beendet die Missionstätigkeit aller Orden

Beginn 19. Jhd.
protestantische Mission

1807
Robert Morrison, intensive Übersetzungstätigkeit

1814
erster Konvertit

1819
chinesische Bibel

1844
Kar1 Gützlaff

1832-1905
Hudson Taylor

1840
1. 0piumkrieg

1850-64
Taiping-Revolte unter Hong Xiuquan

1857-60
2. Opiumkrieg. Verlust der Zollautonomie, Konzessionen, verstärkte Ansiedelung von Ausländern

1865
China Inland Mission gegründet (1895 641 Missionare, 462 Assistenten, 260 Missionsstationen)

1912
Ausrufung der Republik China durch Sun Yatsen

1949
Ausrufung der Volksrepublik China durch Mao Zedong, Ausweisung aller Missionare

1951
Beginn der Drei-Selbst Bewegung unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Zhou Enlai.

1965-75
Kulturrevolution

1978
Wiedereröffnung der ersten Kirchen

1980
Nationale Christenkonferenz gründet Chinesischen Christenrat.

1981
Lehrbetrieb des Theologischen Jinling Seminars in Nanjing wird wieder aufgenommen.

4. 6. 1989
Tiananmen "Zwischenfall"

1996
Nationale Christenkonferenz